Bericht 14.5.2005

Nach gut einem Monat schreibe ich endlich wiedereinmal ein paar Zeilen über den Fortschritt des Projektes hier in Lima. Unterdessen hat der Unterricht des Linux-Kurses begonnen - wir sind schon bald in der Mitte des Kurses! Carlos Cardenas legt sich mächtig ins Zeugs und bereitet jede Woche ein 20 seitiges Handbuch für seinen Unterricht vor. Sobald es geht werden wir alle Dokument auf Curso Linux zur Verfügung stellen. Er hat nach den Einführungslektionen (Infos über Freie Software und Film "Codigo Linux" schauen) einen Nachmittag über die grafische Umgebung GNOME gemacht, die folgende Woche über OpenOffice.org berichtet und Übungen durchgeführt und diese Woche eine Anleitung für GIMP und Inkscape gegeben. Es ist wirklich faszinierend, wie fortgeschritten Open Source Software unterdessen schon ist! Als bis jetzt umsteigefauler Windows-User wusste ich nicht, wie ausgefeilt gar solche Grafikprogramme schon sind.

Unterdessen habe ich es aber auch geschafft Linux (Ubuntu "The Hoary Hedgehog Release") auf meinem Dell Laptop zu installieren und alle Daten (inkl. den 1.4 GB Emails aus Outlook nach Evolution dank Thunderbird-Trick!) zu importieren. Noch müssen einige Sachen wie die Soundkarte und die Palm-Synchronisation konfiguriert werden, sonst aber läuft die Sache schon wie am Schnürchen.

Sollte auch, denn diese Woche kam ich an die Reihe mit Linux-Einsteiger-Kurs unterrichten! So hatte ich guten Grund, mal die verschiedenen Sprachkonfigurationen von OpenOffice.org auszuprobieren, zahlreiche Programme zu installieren, Übungsblätter herzustellen und Druckertreiber zu suchen. (Da gabs leider eine kleine Enttäuschung: Der Linux-Treiber vom HP LaserJet 1015 unterstützt leider keinen Ausdruck von mehreren Seiten auf einer Seite.) Der ganze Kurs musste ziemlich spät, von 20.30h bis jeweils 22h durchgeführt werden. Dies war die einzige Zeit, an dem alle LehrerInnen und das administrative Personal des Diego Thomson den Linux-Crash-Kurs besuchen konnten. Aber alle 20 SchülerInnen waren jeweils topmotiviert, Linux und andere Freie Software kennenzulernen und so wurden es jeweils ganz kurzweilige Abende - ausser am Dienstag. Da war Stromausfall und somit blieb auch der Compi-Raum dunkel. Heute Samstag konnte alle Übungsblätter gleich nochmals brauchen um den SchülerInnen des 5. Semesters Informatik eine 4-stündige Einführung in Linux und OpenOffice.org zu geben. Diese Leute können leider noch nicht am offiziellen Linux-Kurs von Carlos teilnehmen da dieser nur zwei Mal pro Woche fürs 7. und 9. Semester unterrichtet.

Endlich habe ich es heute nun auch geschafft, den Zwischenbericht fertig zustellen. Er beschreibt auf ein paar Seiten alle Schritte des Projektes und gibt auch einen Ausblick auf noch zukünftige Aktivitäten im Linux-Bereich des Diego Thomson. Dank den vielen Bildern genügt es auch, ihn einfach nur anzuschauen ;)

Downloads

Bebilderter Zwischenbericht

ossdt_Zwischenbericht.pdf (1730.8 kB)